Kneibel-Ei

Frisch & Glücklich

Aus dem Leben von Else ( Berta), Beruf Freilandhuhn:

Wir stehen jeden Tag um 4:15 Uhr auf und picken am Tag ungefähr 10-15.000 mal auf der Suche nach Kräutern, Gemüse, Würmern und Körnern.

Wenn wir damit fertig sind liegen wir am liebsten mit gestreckten Flügeln in der Sonne. Unser eigenes Staubbad nutzen wir zur Gefiederpflege und die Stubenhocker aus dem Hühnermobil haben ein eigenes lichtdurchflutetes Spielzimmer mit viel frischer Luft. Der Futter- u. Wasservorrat reicht für ca. eine Woche, wir können also essen und trinken wann immer wir möchten. Damit wir immer frische Luft im Stall haben reinigt der Bauer vom Kneibel-Hof einmal in der Woche unser Kotband.

Unsere jüngsten Hennen legen die kleinsten Eier, die Eiergröße ist also von unserem Alter abhängig. Wir legen fast jeden Tag ein Ei und immer legen wir es in unserem gemütlichen Dinkelspelzennest ab. Unsere frischen Eier sind schwierig zu pellen und so richtig lecker schmeckt ein Ei, wenn es mindestens 3 Tage alt ist.

In der Nacht nehmen wir unseren Schönheitsschlaf auf abgerundeten hölzernen Sitzstangen, für die Füße besonders angenehm,  in unserem eigenen, durch Fenster mit viel Tageslicht vesehenem Hühnermobil. Hier wird von unseren Zweibeinern natürlich und täglich gereinigt und alle 7-10 Tage zieht uns der Bauer schon wieder auf eine frische Wiesenfläche.

So fühlt sich das Landleben immer ein bisschen neu und anders mit veränderten Perspektiven an. Unser Zweibeiner versichert Nachhaltigkeit, Achtsamtkeit und die Verpflichtung zum Tier und zur Natur. Außerdem versorgt er uns mit komplett gentechnikfreiem Futter. Der Tierarzt kommt regelmäßig zu Besuch und erkundigt sich nach unserem Wohlergehen.

Und dann legen wir die leckersten frischen Freilandeier aus dem Hühnermobil,
wiesenfrisch + handgesammelt

von Peter Oberdellmann, Anja Dahlhaus und Anna Ramperez